Aktuelles - Unter-Widdersheim - Hessen

Wohnort im Grünen - naturnah und offen für Mensch und Tier -
Unter-Widdersheim
Update 20.06.2021
Direkt zum Seiteninhalt

Das Aktuelle

Der neue Unter-Widdersheimer Ortsbeirat
 
 
In seiner ersten Sitzung am 06.05.2021 nach der Kommunalwahl hat sich der Ortsbeirat neu konstituiert und die Ehrenämter in entsprechenden Wahlgängen wie folgt besetzt:
 
     
  • Ortsvorsteher Klaus-Dieter      Kammer (GfU)
  •  
  • Stellvertreter Markus      Schorer (FWU)
  •  
  • Schriftführerin Stefanie      Klein (GfU)
  •  
  • Stellvertreterin Maike      Bolic (FWU)
 
Beisitzer sind:
 
     
  • Sven      Olaf Harth (GfU)
  •  
  • Jens      Schneider (FWU)
  •  
  • Christoph      Schwarz (GfU)
 

Damit hat die GfU mit ihrer Mehrheit, getreu ihrem Grundsatz "Gemeinsam für Unter-Widdersheim", die Ortsbeiratsmitglieder der FWU bei der Vergabe der Ehrenämter mit eingebunden. Eine gute Voraussetzung für eine gute Zusammenarbeit im Ortsbeirat.


Neuigkeiten von den Projekten in der Dorferneuerung
 

Jüngst haben sich Mitglieder des Arbeitskreises Dorferneuerung Unter-Widdersheim (AKDE UWi) zu einem Arbeitseinsatz am Dorfteich verabredet. Neben der Pflanzung von Bäumen (Grau- und Kopfweiden) am Teichufer standen auch noch eine Graseinsaat auf der umgebenden Wiesenfläche und die Säuberung des angrenzenden Bachbettes von Müll an. In Zweierteams oder Solo gingen die Einsatzkräfte zu Werke, damit auch die Schutzauflagen in der derzeitigen Corona-Pandemie eingehalten werden konnten. Zeitgleich waren drei weitere Helfer damit beschäftigt, einen gefällten Eichenstamm aus dem Unter-Widdersheimer Stadtwald zu bergen. Dieser Stamm wird, zerlegt in Abschnitte, die Basis für eine noch am Dorfteich aufzustellende Sitzgruppe (Tisch und zwei Bänke) sein.




Mittlerweile besiedeln Muscheln und Fische den Teich, die dort auch im Winter einen Rückzugsort hatten. Nicht begeistert waren die Biologen unter den Helfern darüber, dass „gut meinende“ Unter-Widdersheimer Goldfischbesitzer ihre Tiere in großer Zahl im Teich ausgesetzt haben. Die Goldfische sind Allesfresser und fressen nicht nur die Eier und Larven von Stechmücken, sondern auch den Laich von Fröschen und anderen Amphibien. Ob der Goldfisch ein Problem im Teich ist, wird sich zeigen, hat er doch auch bei uns einen natürlichen Fressfeind, den Graureiher.
 
Corona-Zeiten - Neuigkeiten
 
Sitzungen der Vereine dürfen derzeit nicht stattfinden.

Seit 24.04.2021 greift die Bundesnotbremse und unter einer Inzidenz von 100 die neue Corona-Verordnung. In beiden Dokumenten ist keine Ausnahme für Sitzungen von Vereinen geregelt.
Wir möchten Sie daher bitten im Mai keine Sitzung im Bürgerhaus Unter-Widdersheim stattfinden zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen
im Auftrag
Stephanie Bast
Der Magistrat der Stadt Nidda
Fachdienst: 04.9 (Bürgerhaus- und Sportabteilung)
Wilhelm-Eckhardt-Platz
63667 Nidda
Tel.: (0 60 43) 80 06-213
Fax: (0 60 43) 80 06-113
E-Mail: s.bast@nidda.de
Homepage: http://www.nidda.de



Corona-Verordnung ab dem 02.11.2020 zum herunterladen

 
Die Bürgerhäuser bleiben geöffnet für:
 
Beerdigungen (keine Personenbegrenzung, wie bisher die zulässige Personenanzahl im BGH)
 
Sitzungen der Vereine und Sitzungen der Parteien bzw. Städte Schule und Kindergarten, Schulsport (keine Personenbegrenzung, wie bisher die zulässige Personenzahl im jeweiligen BGH)
 
Gottesdienste (keine Personenbegrenzung, wie bisher die zulässige Personenzahl im jeweiligen BGH)
 
Vereinssport wenn sich nur 2 Personen bzw. 2 Hausstände im Raum befinden
 

 
Musikschulen dürfen bis 30.11.2020 das Bürgerhaus (betrifft BGH Nidda) nicht nutzen.
 

 
Für die Bürgerhäuser mit Pächter gilt:
 
Tagungsgetränke dürfen bereit gestellt werden mit einer Abschlussrechnung, Bewirtung ist nicht erlaubt.

Mit freundlichen Grüßen
 
im Auftrag
Stephanie Bast
 
Der Magistrat der Stadt Nidda
Fachdienst: 04.9 (Bürgerhaus- und Sportabteilung)
Wilhelm-Eckhardt-Platz
63667 Nidda


 
Neuigkeiten für Dauernutzer des Dorfgemeinschaftshauses Unter-Widdersheim

Die Stadtverwaltung Nidda hat die Dauernutzer darüber informiert, dass ab dem 07.08.2020 das Dorfgemeinschaftshaus (Großer Saal mit Thekenraum) mit einer erhöhten Personenzahl genutzt werden darf, allerdings mit Auflagen und Einschränkungen, die da sind:
 
·        Es dürfen sich nur maximal 26 Personen im Großen Saal einschließlich Thekenraum aufhalten.
 
·        Personen müssen einzeln das DGH und den Saal mit Thekenraum betreten und verlassen.
 
·        Damen- und Herrentoilettenräume dürfen nur von jeweils einer Person genutzt werden.
 
·        Die Hygieneauflagen des Robert-Koch-Instituts sind zu beachten und vom Veranstalter umzusetzen.
 
·        Eine Anwesenheitsliste mit Name und Adresse ist für jede Veranstaltung zu erstellen und nach jeder Veranstaltung
          bei der Verwaltung / Hausmeisterin abzugeben.
 
·        Die Hausmeisterin Tina Harth bitte alle Dauernutzer um Information, wenn sich die Nutzung darauf beschränkt,
          aus den Räumlichkeiten der Nutzer nur Gegenstände zu holen, oder die Dauernutzung ausgesetzt bleibt.
          Sie muss nämlich nach jeder Nutzung alle Räume reinigen und desinfizieren.
 
·        Im Übrigen behält die Benutzungsordnung der Bürgerhäuser weiterhin ihre Gültigkeit.
 

Weitere Information sind auch auf der Internet-Seite der Stadt Nidda www.nidda.de zu finden. Außerdem sind die Aushänge in Papierform im DGH-Foyer zu beachten.
 
©2020-2021, Dorfgemeinschaft Unter-Widdersheim e.V., Alle Rechte vorbehalten.
created by
Zurück zum Seiteninhalt